Lieder und Melodien, aber auch Töne und Klänge aus dem Alltagsleben beeinflussen unsere Sinne, unser Verhalten und unsere Gefühle. Auch im Gaming Bereich nutzen Hersteller Musik für ihre Zwecke. Sie setzen sie ein, um die Spielerfahrung der Nutzer zu verbessern und die Computerspiele attraktiver zu gestalten. Verbreitet ist der Einsatz von Musik auch in Online Casino Spielen wie Mystery Joker, Fruit Mani, Sticky Diamonds oder Flaming Hot.

Doch wie funktioniert das? Manche Computerspiele schaffen mit ihrer Musik wahre Wunder. Das Spiel zieht Konsumenten komplett in seinen Bann. Gewiss ist, dass psychologischen Faktoren bei der Wirkung von Musik in Filmen und beim Gaming eine bedeutende Rolle zukommt. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick, was geschieht, wenn Musik und Film im Gaming aufeinandertrifft. Welche Wirkung möchten die Gaming-Hersteller gezielt beim Spieler auslösen, um ihm ein positives Erlebnis mit dem Computerspiel zu ermöglichen?

Eine Studie hat bewiesen, dass Musik eine leistungssteigernde Wirkung auf unseren Körper hat. Hierzu lieferten die Wissenschaftler konkrete Zahlen und Fakten, die diesen Umstand belegen. Tempo und Rhythmus von Musik haben positive Auswirkungen auf die Leistung, Ausdauer, Koordination und das Schmerzempfinden unseres Körpers. Die erbrachte Leistung erhöht sich noch mehr, wenn der Song Emotionen weckt oder mit Erinnerungen an ein bestimmtes Ereignis verknüpft wird. Dies steigert die Motivation. Wieso sollte es bei eSports wie dem Gaming anders sein?

Spiele mit Musik sind beliebter

Eine Studie ergab, dass Spiele, die mit Musik untermalt sind besser bei den Spielern ankommen. Die Spieler bewerten das Spielerlebnis positiver, wenn in einem Computerspiel Musik zu hören ist. Bei einem Test spielte eine Gruppe von Gamern Spiele wie “Assassin’s Creed: Black Flag” mit Musik, während die andere Gruppe das gleiche Spiel ohne musikalische Untermalung spielte. Bei der Gruppe, die das Spiel mit musikalischer Untermalung spielte war es um 15 Prozent beliebter als bei den anderen.

Musik und Immersion

Eine wichtige Rolle bei der Bewertung von Computerspielen ist der Immersionsfaktor. Damit ist gemeint, wie gut sich der Spieler in das Spiel und die Spielwelt hineinversetzen kann. Die beliebtesten Spiele sind diejenigen, bei denen sich der Spieler in eine andere Welt versetzt. Die erfolgreichsten Spiele sind diejenigen, die dem Spieler das Gefühl geben, nicht mehr am heimischen PC zu sitzen sondern auf der Schatzinsel in der Karibik. Musik hilft, diese Immersion zu verstärken. Leute, die Computerspiele mit Musik spielen empfinden es als einfacher, in die Spiewelt einzutauchen.

Musik und Gruseleffekte

Musik spielt im Gaming Bereich für den Gruseleffekt eine bedeutende Rolle. Klänge und Töne verstärken die emotionale Wirkung und erzeugen Spannung und Angst. An dieser Stelle ist jedoch Vorsicht geboten. Die Wirkung von Musik hängt von persönlichen Eigenschaften ab, unseren persönlichen Erfahrungen, Einstellungen und mehr. Wer Gruselerfahrungen mit negativen Gefühlen begegnet, verbindet mit dem Computerspiel keine positive Wirkung und das Spielvergnügen fällt schlechter aus. Nur wer ein Hang zum Gruseln aufweist, wird die musikalische Untermalung, die diesen Effekt verstärkt als positiv empfinden.

Musik und weitere Wirkungen im Gaming Bereich

Der Musikstil, der bei den Spielen zum Einsatz kommt hat eine Auswirkung auf die Leistung. Insgesamt ist festzustellen, dass Musik eine gedächtnisstützende Wirkung hat, auch beim Gaming. Behauptet wird zudem, dass die Musik Selbstwertprozesse beim Spielen fördert. Die passende Musik verbessert die Reaktionsfähigkeit des Spielers.

Ob beim Renn- oder Sportspiel, bei Abenteuer- oder Actionspielen: Die Wirkung von Musik auf die verschiedenen Ebenen beim Gaming ist enorm und beeinflusst deutlich das Spielerlebnis: Sie erhöht die Leistung und Wirksamkeit und verstärkt die Immersion, sorgt für Spannung und unterstützt das positive Erlebnis des Spiels.

haben.”